• Kaenguru2019 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • England 2019 2
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • beste Kl 9 small
  • Judo 2019 0009
  • Spendenlauf2018
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Halloween-Party 2016

Halloween 2016 0006Am Freitag, dem 14.10.2016, fand unsere Schul-Halloween-Party statt. Nach der Schule begannen schon die ersten Helfer, die Mensa für die Party vorzubereiten, denn um 15 Uhr musste alles bereit sein. Vor dem Einlass war schon viel los vor der Mensa, punkt 15 Uhr ging es hinein in den gespenstigen Saal.

Bevor die Party so richtig begann, gab es noch eine Eröffnungsrede. Das umfangreiche Programm kam sehr gut bei den Schüler und Schülerinnen an. Es ging los mit einem Stopptanz, bei dem fast alle mit Spaß und guter Laune mitmachten. Für den Gewinner jedes Spieles gab es eine Kleinigkeit als Preis. Nachdem alle sich ein Getränk geholt oder auf der Tanzfläche getanzt haben, startete das nächste Spiel, nämlich Limbo. Nach diesem wurde der Schokobrunnen angeschaltet, der bei allen sehr beliebt ist. Nachdem sich die Meisten mit Schokobananen oder Schokoäpfeln gestärkt hatten, ging es dann zum Stuhltanz und auch der kam nach kurzem Zögern sehr gut an. Anschließend wurde die Siegerehrung "Wer hat das beste Kostüm?" durchgeführt.

Das Programm wurde immer mit toller Musik begleitet, ein Dank an die beiden DJ´s Chris Altenburg (9a) und Pascal Leinbaum (10b), die auch gleichzeitig für die Party Security waren. Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an die Helfer Lea-Sophie Hein (9b), Kim-Amy Hornburg (8c), Antonia Kleversaat (8b), Lucy-Marie Kamin (8a) und Lisa-Marie Rinner (9b), die für die Unterhaltung der gruseligen Gestalten zuständig waren.

Nach der Schlussrede gab es ein sehr großes Dankeschön an Frau Grap, die alles organisiert hatte. Alle klatschten kräftig und jubelten. Nach 17 Uhr räumten alle gemeinsam auf. Es war eine sehr schöne Party, die jedes Jahr im Oktober stattfinden soll.
Pascal Leinbaum

Eltern-Infoabend im Rahmen der bundesweiten Initiative "Trau dich"

Am Mittwoch, dem 16.11.2016, steht für die Schüler der 5. und 6. Klassen der Besuch einer Theatervorstellung auf dem Stundenplan. 1In Vorbereitung dieser Veranstaltung folgten am Montag, dem 07.11.2016 zahlreiche Eltern der Einladung in die MENSA WEST zum Informationsabend über das Theaterstück „Trau dich!"

In der Aufführung, die einer bundesweiten Initiative zur Prävention des sexuellen Missbrauchs zu verdanken ist, werden wichtige Fragen der Kinder zu einem selbstbestimmten Umgang aufgegriffen. Zum Beispiel:

„Muss ich jedes Geheimnis für mich behalten?“

„Darf ich meinen Gefühlen trauen?“

„Bei wem suche ich mir Hilfe, wenn ich sie brauche?“

Die anwesenden Eltern folgten interessiert den Ausführungen der beiden Referentinnen und hatten Gelegenheit, sich einzelne Szenen des Theaterstücks anzuschauen.

 

Karin Hoffmann, Klassenlehrerin der Kl. 5a

Lust auf Singen im Schulchor ?

Eine herzliche Einladung an alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7, freitags von 12.30 Uhr – 13.30 Uhr, dabei zu sein.

Aktuelles und alt Bewährtes aus Rock und Pop, gerne auch eigene Liedvorschläge, stehen auf der Tagesordnung. Seid dabei!

Raum: Musikraum 2.14

Leitung: Herr Schmidt

Neustart für 24 Schüler in das Produktive Lernen

DSC04363Am 5. September begann für 24 Schüler, die bisher an den verschiedensten Schulen des ehemaligen Müritzlandkreises gelernt hatten, mit dem Eintritt in das Produktive Lernen an der Regionalen Schule Waren/West ein neuer Lebensabschnitt.

Gespannt und erwartungsvoll erschienen alle Schüler pünktlich am ersten Schultag. Viele Infos gab es an den ersten beiden Tagen zu den neuen Lernformen, zu den zu erwartenden Aufgaben, den neuen Bewertungsformen sowie der praktischen Arbeit. Wichtig war es für die Lerngruppe auch, sich gegenseitig kennen zu lernen. Dazu wurden verschiedene Partner - und Gruppenübungen durchgeführt. Einsichten in betriebliche Abläufe wurden bei Besichtigungen der Müritz Zink sowie der Forus GmbH vermittelt. Verschiedene Projekte, wie z. B. mit dem Gesundheitsamt und der Polizei, sollten die gemeinsame Bearbeitung von Aufgabenstellungen fördern. Ein zweiwöchiges Schnupperpraktikum mit den dazugehörigen Aufträgen vermittelte einen ersten Vorgeschmack auf die bevorstehenden Aufgaben und Abläufe in den künftigen Trimestern. Mit der feierlichen Aufnahme und einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen mit den Eltern fand die Orientierungsphase einen gelungenen Abschluss.

Nun kann es losgehen! Viel Erfolg!

Rettung der Schulsozialarbeit

A U F R U F

Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern

Die Schulsozialarbeit an allen Schulen des Landkreises Mecklenburger Seenplatte ist in Gefahr!

Auch unsere Regionale Schule Waren/West könnte davon betroffen sein!

Jugend trainiert für Olympia - Bereichsfinale Fussball

Am Mittwoch, 05.10.2016, reisten die Fußballer der Wettkampfklasse III nach Röbel, IMG 0834um dort das Bereichsfinale Fußball des Bundeswettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ zu bestreiten. Dieses Turnier ist für alle beteiligten Schulmannschaften eine echte Herausforderung, da diese jungen Fußballer in einer fast völlig fremden, neuen Besetzung spielen müssen und das Ganze dann auch noch auf meist unbekanntem Großfeld. Sechs Mannschaften kämpften in Röbel nun um eingutes Abschneiden und um den ersten Platz, der die Qualifizierung für das Kreisfinale bedeutet. Bei kaltem und nassem Wetter spielten unsere Jungs zuerst gegen die Jungs aus Malchow, denen sie mit 0:1 unterlagen. In den beiden folgenden Spielen erspielten sie sich ein Unentschieden und hielten sich damit vordere Platzierungen offen, hatten aber in den beiden letzten Spielen wieder knapp das Nachsehen und landeten damit auf dem 6. Platz. Trotz der vielen Unbekannten war es eine gute erste Mannschaftsleistung, die Jungs haben stets bis zur letzten Minute gekämpft und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Gut gemacht Jungs und im kommenden Jahr gibt es eine neue Chance.

 

 J. Borchwaldt