• OffeneTuer 2021
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Tafel
  • 50 Jahre small
  • alle Schueler
  • England 2019 2
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • Judo 2019 0009
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Die ersten Wochen der 5. Klassen

Deeskalation Kl5 2021 0019In den ersten Wochen dieses Schuljahres stand für unsere 5. Klassen nicht nur die Wiederholung des Stoffes aus der Grundschule an. Es gab verschiedene Möglichkeiten sich auf die neue Schule, die Lehrer und Lehrerinnen und die Mitschüler und Mitschülerinnen einzustellen. So startete das Schuljahr mit drei Kennenlerntagen. An diesen Tagen ging es unter anderem ins Müritzeum, es wurden Hefter eingerichtet, Spiele gespielt und eine Menge Belehrungen durchgeführt. Die Schüler hatten so die Möglichkeit, ihre neue Schule und die neuen Klassenkameraden näher kennenzulernen.

Ende August stand für jede 5. Klasse das Deeskalationstraining in der Sporthalle mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Grap an. Die Schülerinnen und Schüler hatten so die tolle Möglichkeit, ihren Teamgeist zu erproben und zu stärken. Bei verschiedenen Spielen haben sie ihre eigenen Stärken und Schwächen getestet, sich gegenseitig Mut gemacht, auch ihr Vertrauen zu den Klassenkameraden auf die Probe gestellt und manchmal sogar ihre eigenen Ängste besiegt. Alle waren begeistert von diesen etwas anderen Schultagen!

Maria Muske

Philotes, ein Spiel um Freundschaft

Bild vergrößern

Philotes Kl7Benny, Tom und Lara sind Freunde. Doch wodurch so eine Freundschaft auch zerbrechen kann, zeigte uns, den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen,  ein spannendes Theaterstück, dass wir am 23.8.21  vorgeführt bekamen.
Innerhalb von 90 min wurde uns klar, wie man über das Onlinespielen alles, wirklich alles vergessen kann. Benny  vernachlässigte seine Freunde, wurde unzuverlässig und gegenüber seiner Mutter ganz laut, erhob sogar die Hand. Obwohl sein Freund Tom ihn dringend im Krankenhaus  gebraucht hätte, ließ er ihn im Stich.
Es gab auch ein Gespräch mit den Schauspielern über das Stück. Wir sollten zum Beispiel vorschlagen, was wir an der Stelle von Bennys Mutter unternommen  hätten.
In Gruppen aufgeteilt, studierten wir selbst kleine Theaterstücke ein, die wir zum Schluss vorführten. Beim Proben war es oft sehr lustig, doch vor den Aufführungen waren wohl alle sehr aufgeregt.
Ein Dankeschön an Frau Grap, die dieses Projekt für uns organisiert hatte.

Leonie Bauschke

Unterricht einmal anders

Waffeln backen PL 0003Im Rahmen des KG-Unterrichts (Kommunikationsgruppe) haben die Schülerinnen und Schüler des Produktiven Lernens PL9 ihren Unterricht einmal selber gestaltet. Es wurde der Wunsch geäußert, für die Gruppe Waffeln zu backen. Schnell waren die Zutaten ermittelt und der Einkauf organisiert. Nach der Bildung von Arbeitsgruppen ging es los. Der Einkauf wurde gleichmäßig aufgeteilt und der Teig nach Rezeptur hergestellt. Es war dabei schon erstaunlich, welches Geschick einige Schülerinnen und Schüler dabei zeigten. Auch auf Sauberkeit wurde sehr geachtet. Nachdem die Waffeleisen erhitzt und gefüllt waren, fieberte man dem ersten Ergebnis entgegen. Die ersten Waffeln waren zur “Probe“  auch schnell aufgegessen. Nachdem der ganze Teig verarbeitet war, ging es zum gemütlichen Teil über. Mit Apfelmus, Nutella oder Puderzucker wurden die Waffeln verspeist. Da die Augen doch größer waren als der Magen, wurden die Reste eingepackt und mit nach Hause genommen. Nach einer gründlichen Reinigung traten alle satt und zufrieden den Heimweg an.

Fazit nach der Veranstaltung - immer wieder gerne! :)

Steffen Halliant

3. Hinweisschreiben der Schulleitung – Impfstrategie des Landes für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren

Sehr geehrte Eltern,

heute erhalten Sie über Ihre Kinder, die sich im Alter zwischen 12 und 15 Jahren befinden, ein Hinweisschreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur zum weiteren Verfahren „Impfen der Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 15 Jahren“.

Ich bitte um Beachtung der Anlagen und des Termins der Rückmeldung an die Schule, der uns vorgegeben wurde.

Mittwoch, 25.08.2021!

Vielen Dank.

S. Hänsel
Schulleiterin

A1_Schreiben der Ministerin an die Erziehungsberechtigten (1).pdf

A2_Meldebogen der Eltern_Erziehungsberechtigten_Sorgeberechtigten bzw. der volljährigen Schülerin_des volljährigen Schülers (1).pdf

A3_Mitteilung der STIKO (1).pdf

2. Hinweisschreiben der Schulleitung – Maskenbefreiung und Testpflicht ab dem 16.08.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich bedanke mich bei Ihnen und bei euch recht herzlich für das Engagement in den ersten beiden Schulwochen, die im Wesentlichen gut verlaufen sind.

Heute kann ich Ihnen und auch euch, liebe Schülerinnen und Schüler mitteilen, dass nach Mitteilung des Ministeriums für Bildung ab Montag, 16.08.2021, „die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung (MNB) für jede Person, die sich in Schulgebäuden oder in und auf schulischen Anlagen aufhält, ausgesetzt ist. Die diesbezügliche Regelung finden Sie in § 3a der aktuell geltenden 3. Schul-Corona-Verordnung. Das Tragen einer MNB ist freiwillig selbstverständlich möglich. Die bestehende Regelung beinhaltet, dass die Pflicht zum Tragen der MNB in Landkreisen und kreisfreien Städten in den Schulen erst dann wieder eintritt, wenn sie nach der risikogewichteten Einstufung an drei aufeinander folgenden Tagen der Ampelstufe 2 (orange) oder einer höheren Stufe zugeordnet sind.“

Zur Einhaltung des Hygieneplans des Landes M-V und unserer Schule empfehle ich durch örtliche Begebenheiten das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung in allen Fluren sowohl beim Betreten und Verlassen der Schule als auch bei Raumwechsel und in der MENSA.

„Außerdem gilt für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, unterstützende pädagogische Fachkräfte sowie Referendarinnen und Referendare weiterhin die Verpflichtung, sich zweimal in der Woche mittels eines anerkannten Tests auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zu testen (§ 1a der 3. Schul-Corona-Verordnung). Hiervon ausgenommen sind vollständig Geimpfte sowie Genesene. Es gelten weiterhin die bestehenden Verfahren.“ (siehe Anlagen)

Tests für die Häuslichkeit können bei der Schulsozialarbeiterin abgeholt werden.

Ich bitte um die Beachtung der Hygieneregeln.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hänsel
Schulleiterin

Download A20a Formular Einwilligung Testung in der Schule_Stand 16.11 (1).pdf

Download A20bErklärung Testung Häuslichkeit (1).pdf

Download Übergabe Häuslichkeit- Einverständniserklärung.pdf

 

Rückblick: Zeugnisausgabe der 10. Klassen

In zwei würdigen Veranstaltungen, eingerahmt von der Rede durch die Schulleiterin, Sylvia Hänsel und sehr ansprechenden kulturellen Beiträgen durch Jan Kuhr und Niclas Herrmann nahmen die Schüler/innen  der beiden Abschlussklassen 10a und 10b am Donnerstag, den 17.06.21 gern  ihre Zeugnisse in Empfang.
Waren die letzten zwei Schuljahre coronabedingt weder für Schüler/innen, Eltern noch Lehrer/innen einfach gewesen, so haben sich alle Anstrengungen doch gelohnt. Besonders lobenswert ist der sehr gute Abschluss von Nele Schulz, Kl. 10b  mit einem Notendurchschnitt von 1,4.
Strahlend und stolz, in wunderschönen Outfits traten unsere Jugendlichen auf, auch um ein herzliches Dankeschön zu sagen, bei ihren Eltern, der Schulleitung, den Fachlehrer/innen, der Schulsozialarbeiterin und  insbesondere ihren Klassenlehrerinnen Frau Beyer und Frau Kessel.

Zeugnis Kl 10 2021 0014 Zeugnis Kl 10 2021 0029