• OffeneTuer 2021
  • 50 Jahre small
  • alle Schueler
  • Beach VB 2021
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • Deeskalation 5a 2021
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Projekt zum Thema “Gewalt“ der Lerngruppe PL 9

Am 17.01.2022 führte die Lerngruppe des Produktiven Lernens - PL 9 - ein Projekt zum Thema “Gewalt“ unter der Leitung von Frau Schröder, die als Präventionsbeauftragte der Polizeidienststelle Waren tätig ist, durch.

Mit ihrer Schilderung über gewaltbedingte Straftaten, wurde ein emotionaler Einstieg in das Thema gefunden. Die Schüler und Schülerinnen diskutierten über die verschiedensten Arten von Gewalt und deren mögliche Ursachen. Im Mittelpunkt stand der Austausch über das Verhalten in Konfliktsituationen und die Konfliktvermeidung. Mit einigen Übungen wurde die Teamfähigkeit und die Einsicht in ein gemeinsames und zielgerichtetes Handeln gestärkt.

S. Halliant

PL 9 Bild1 PL 9 Bild2

„RWW läuft“ - für sich und den guten Zweck

Spendenlauf 2021 0041Nach knapp drei Jahren fand an der Regionalen Schule Waren/West Ende Oktober wieder ein Spendenlauf für alle Schülerinnen und Schüler statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln wurde dieser an drei Tagen – also ein Tag für jeweils einen Doppeljahrgang - ausgetragen. In Vorbereitung dessen konnten sich die Kinder „Spender“ suchen, die sie mit einem Betrag pro Runde (ca. 1,2 Kilometer) unterstützen sollten. Als Austragungsort diente erneut das Gelände rund um die Gartensiedlung zwischen dem Kletterwald und dem Volksbad.

Vertretungspläne für Schüler

Achtung Änderung!timetable 3665089 640

Bis auf Weiteres sind die Vertretungspläne nur über Itslearning erreichbar.

Es gibt dort eine neue Kachel Vertretungsplan.

12.1. Hinweisschreiben der Schulleitung

Testpflicht/Schulbetrieb ab 03.01.2022

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die schönen Weihnachtstage sind vorbei und das Jahr 2022 steht vor der Tür.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Rutsch in das neue und hoffentlich bessere Jahr sowie alles Gute für die Zukunft.

Damit wir die Schulen weiter geöffnet halten können, hat das Ministeriums für Bildung und Kindertagesstätten in einem 14. und am 23.12.2021 in einem neuen 16. Hinweisschreiben dazu Regelungen festgelegt. Ebenso hat der Landkreis MSE in seinem Bescheid zur Umsetzung von Maßnahmen zur Begrenzung der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Schulen vom 17.12.2021 Schutzmaßnahmen angeordnet.

Es gilt demnach:

  1. Am ersten Schultag (03.01.2022) ist vor Betreten der Schule eine „Erklärung über das Reiseverhalten“ mit aktuellem Datum abzugeben. Bitte beachten Sie, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, dass Ihr Kind bei einer Nichtabgabe der Erklärung nicht am Unterricht teilnehmen darf. Die Formulare wurden den Kindern mitgegeben oder stehen als Download auf unserer Homepage zur Verfügung.
  2. Vom ersten Unterrichtstag an werden alle Schülerinnen und Schüler dreimal wöchentlich in der Schule getestet (auch geimpfte und genesene Schüler!). Dies gilt zur Verhinderung und Verbreitung der Coronavirus SARS-CoV-2-Krankheit.

Weiterhin gilt vom 03.01.- 04.02.2022 im LK MSE:

  • Anordnung der Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 am Testort Schule!  Somit gilt die Testpflicht für die Schülerinnen und Schüler für einen anerkannten Selbsttest in der Schule oder mittels Zertifikat aus einem anerkannten Testzentrum oder einer anerkannten Teststelle.
  • Ebenso anzuerkennen sind Zertifikate von Pflegediensten.
  • Schülerinnen und Schüler mit ärztlichem Attest sind von dieser Regelung ausgenommen, wenn das Attest aussagt, dass nach ärztlicher Einschätzung eine Testung ausschließlich in der Häuslichkeit aus Kindeswohlgründen erforderlich ist.
  • Bei besonderen familiären und sozialen Umständen der Schülerin/des Schülers, die der   Schulleitung glaubhaft vorgetragen werden müssen, kann die Schulleitung entscheiden, als Testort die Häuslichkeit anzuerkennen. Beispiel hierfür sind werktätige Alleinerziehende mit Bestätigung des Arbeitgebers, dass eine Unterbrechung der Arbeit aus Gründen des Abholens des Kindes bei positivem Test in der Schule nach Arbeitsbeginn unmöglich ist.
  1. Es besteht weiterhin die Pflicht des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2-Masken werden empfohlen!)
  2. Der Sport- und der Musikunterricht finden wieder in gewohnter Weise statt.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

S. Hänsel
Schulleiterin                                                                                                                      29.12.2021

Download A3_Selbsterklärung ARE Stand 07.10.2021.pdf

Download Erklärung zum Reiseverhalten 09.12.2021.pdf

12. Hinweisschreiben der Schulleitung

Schulbetrieb ab 03.01.2022

 Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,christmas g708db2f21 640

ein weiteres Kalenderjahr mit verschiedenen Einschränkungen im Schulbetrieb haben wir gemeinsam gemeistert. Dafür möchte ich mich recht herzlich bei Ihnen und auch bei euch bedanken.

Nun folgt für Sie und uns alle eine schöne Weihnachtszeit.  Nun heißt es, die Feiertage in Ruhe zu verbringen. Genießen Sie das Fest mit der Familie in Liebe, Besinnlichkeit und mit Gelassenheit.

Damit wir auch im neuen Kalenderjahr unbeschwert die Schulen öffnen können, hat das Ministeriums für Bildung und Kindertagesstätten in einem 14. Hinweisschreiben folgende Regelungen festgelegt:

  1. Am ersten Schultag (03.01.2022) ist vor Betreten der Schule eine „Erklärung über das Reiseverhalten“ mit aktuellem Datum abzugeben. Bitte beachten Sie, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, dass Ihr Kind bei einer Nichtabgabe der Erklärung nicht am Unterricht teilnehmen darf. Die Formulare wurden den Kindern mitgegeben oder stehen als Download zur Verfügung.
  1. Am ersten Unterrichtstag werden alle Schülerinnen und Schüler in der Schule getestet.

Weitere Regelungen sind in Arbeit. Ich informiere Sie, sobald ich Kenntnis davon habe

  1. Es besteht weiterhin die Pflicht des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung.
  2. Der Sport- und der Musikunterricht finden wieder in gewohnter Weise statt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Bleiben Sie alle gesund!

S. Hänsel
(Schulleiterin)                                                                                                                     17.12.2021

Download Erklärung zum Reiseverhalten 09.12.2021.pdf

11. Hinweisschreiben der Schulleitung

Aufhebung der Präsenzpflicht am 20./21.12.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

mit dem 12. Hinweisschreiben des Ministeriums für Bildung und Kindertagesstätten wird auf Grund der derzeit angespannten Lage in der Corona-Pandemie der Präsenzunterricht für den 20. und 21.12.2021 ausgesetzt.

Durch diese Maßnahme sollen eine stärkere Kontaktreduzierung sowie insbesondere das Durchbrechen von Infektionsketten unterstützt werden.

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten von den Lehrkräften für den 20./21.12.2021 im Vorfeld Aufgaben, die sie an diesen Tagen selbstständig in der Häuslichkeit bearbeiten.

Ein Betreuungsbedarf verbunden mit Unterstützung bei der Erledigung der Aufgaben wird für die Schülerinnen und Schüler der 5./6.Klassen an beiden Tagen angeboten, ist aber im Vorfeld anzumelden.

Aufgrund der angespannten Infektionslage bitte ich Sie dringend zu prüfen, ob Sie wirklich für Ihr Kind eine Betreuung in der Schule benötigen. Sollte das der Fall sein, melden Sie bitte Ihr Kind spätestens bis zum 15.12.2021 telefonisch oder per Mail in der Schule zur Notbetreuung an. Bei sich noch ergebenden Fragen, nehmen Sie bitte in den nächsten Tagen umgehend mit uns Kontakt auf.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute.

S. Hänsel
Schulleiterin                                                                                                                      13.12.2021