• 3. Advent Banner
  • Kaenguru2019 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • 50 Jahre small
  • alle Schueler
  • England 2019 2
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • Judo 2019 0009
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Bye, bye Bournemouth and London!

Bericht von unserer Sprachreise vom 13.05. bis 20.05.2017 nach England

Mittlerweile schon zum vierten Mal wurde eine England- Sprachreise organisiert.England 2017 02

Am 13.Mai stiegen 36 Schüler und vier begleitende Lehrer, Frau Redecker, Frau Trautmann, Herr Schwartz und Frau Draheim, voller Vorfreude um 12.30 Uhr in den Bus. Nach einer langen Fahrt durch Deutschland, Belgien und Frankreich erreichte unsere Gruppe Calais, wo wir nach einer Wartezeit mit der Fähre nach Dover übersetzten. Danach war unser Reiseziel nicht mehr weit entfernt.

Die Gasteltern holten alle Schüler am Sonntagmorgen vom vereinbarten Parkplatz in Bournemouth ab. Die Acht- und Neuntklässler mussten nun schon ihre englischen Sprachkenntnisse anwenden. Bange Frage bei einigen: Werde ich verstanden bzw. verstehen mich die Gasteltern?

Eine erlebnisreiche Klassenfahrt

Klassenfahrt 6c 6dVom 2. bis zum 4. Mai gingen die Schüler der Klassen 6c und 6d auf Klassenfahrt nach Stralsund.

Am ersten Tag fuhren wir um 8.15 Uhr von unserer Schule los. Zuerst besuchten wir den Vogelpark Marlow. Dort gab es viele Tiere und tolle Shows zu erleben. Als nächstes ging es zum "Younior Hotel" nach Stralsund. Nach dem Beziehen der Kajüten trafen wir uns, um in der Stadt zu bummeln. Um 18.00 Uhr aßen alle gemeinsam Abendbrot. Danach spielten wir draußen Basketball, Fußball oder Volleyball. Anschließend schauten wir alle in der Mensa noch einen Film.

Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Bus auf die Insel Rügen. Einen ersten Zwischenstopp gab es am Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. Mit Audioguides ausgestattet, erlebten wir eine von Musik untermalte Zeitreise in die Geheimnisse der Natur und konnten auch viele Exponate anfassen und ausprobieren. Von dort aus gingen wir zur Viktoriaaussicht, sahen die berühmten Kreidefelsen und genossen die tolle Aussicht. Gegen Mittag besuchten wir den Baumwipfelpfad. Auf einem 40 Meter hohen Turm wehte uns ein kräftiger Wind entgegen. Doch der Blick aus der Vogelperspektive über Teile der Insel Rügen beeindruckte uns. Zum Ende unseres Ausfluges fuhren wir mit dem Bus nach Bergen zur Sommerrodelbahn. Wir wurden immer mutiger und schneller und hatten so viel Spaß. Der Tag neigte sich dem Ende und wir fuhren wieder zu unserer Unterkunft. Dort gab es zum Abendbrot, auf riesigen Blechen ganz frisch gebackene Pizza, die allen sehr schmeckte. Manche schauten danach noch einen Film, andere spielten Gesellschaftsspiele.

Am letzten Tag unserer Reise fuhren wir nach Ribnitz-Damgarten zum Bernsteinmuseum. Dort erfuhren wir viel Interessantes über Bernstein und sahen schönen Schmuck. Anschließend hatten wir die Möglichkeit, unseren eigenen Bernstein zu schleifen und somit ein wunderbares Souvenir oder Geschenk (zum Muttertag?).

Wir hatten eine sehr tolle und ereignisreiche Klassenfahrt, die uns allen viel Spaß gemacht hat.

Clara Kisse und Lisiane Thamm Klasse 6c

Überragender Auftritt bei Jugend trainiert für Olympia - Volleyball -

Volleyball Olympia 2016 0033Beim diesjährigen Bereichsfinale Volleyball, des Bundeswettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“, haben sich unsere 4 Mannschaften nur von der besten Seite gezeigt. Mit zweimal Platz 1 und zweimal Platz 2 war es das beste Abschneiden seit Jahren. Die persönliche Zielstellung jeder Mannschaft war es natürlich, Platz 1 zu belegen, da das die Qualifikation für das Kreisfinale im Januar in Malchin bedeutet. Die Jungen der WK III, die erstmals an einem Volleyballwettkampf teilnahmen, spielten sich kämpferisch, trotzdem ruhig und konsequent mit Annahme, Zuspiel und Angriffsschlag zum Sieg und bezwangen 3 weitere Mannschaften. Eine große Aufgabe lag, mit großen Erwartungen, vor den Jungs der WK II, da in dieser Gruppe 7 Mannschaften um die Qualifikation kämpften. Souverän spielten unsere Jungs einen Gegner nach dem anderen vom Feld, zeigten dabei sehr ansehenswerten Volleyball und belegten verdient den 1. Platz. Auch die Mädchen der WK III haben noch keine Wettkampferfahrung, begannen sehr nervös zu spielen, steigerten sich dann aber zunehmend und belegten den 2. Platz. Mit ebenfalls Platz 2 überraschten die jungen Damen der WK II. Diese Mannschaft, bestehend aus Spielerinnen 3-er Klassenstufen, spielte an diesem Tag erstmalig zusammen, zeigte eine hohe Einsatzbereitschaft und viel Spielfreude auf dem Feld. Wenn es unseren 2 Jungenmannschaften nun auch noch gelingen sollte, Platz 1 oder 2 in Malchin ( WK III – 17.01.2017 und WK II – 24.01.2017 ) zu belegen, dann fahren sie im März sogar zum Landesfinale nach Schwerin und dafür drücken wir schon jetzt beide Daumen. Herzlichen Glückwunsch an alle 4 Mannschaften der Regionalen Schule Waren/West.

 J. Borchwaldt

Schüler der 8.Klassen besuchten Museum des Dreißigjährigen Krieges

Wittstock Kl8 2016 0030Am Dienstag, den 29.11.2016, besuchten alle 8. Klassen unserer Schule das Museum des Dreißigjährigen Krieges in Wittstock/Dosse. Nach einem kurzen Vortrag einer Museumsmitarbeiterin, als Einführung in die Thematik des Dreißigjährigen Krieges, konnten sich alle Schüler in der Ausstellung einen Überblick verschaffen. Ein Highlight für alle Klassen war das Anlegen altertümlicher Kostüme aus dieser Zeit, die sie dann auf dem Innenhof des Museums präsentierten.

P. Gütschow

 

 

 

 

Projekt "Trau Dich"

TrauDich

Wie angekündigt, besuchten die Schüler der 5. und 6. Klassen am 16.11.2016 diese außergewöhnliche Theatervorstellung im Bürgersaal. Schon vor Beginn des Stücks traten die vier Schauspieler in Kontakt mit ihrem Publikum, das unbefangen Auskünfte zu Fragen gab, die in enger Beziehung zu den insgesamt vier Geschichten auf der Bühne standen. Zum geeigneten Zeitpunkt eingespielt, wurden diese Äußerungen Teil der Aufführung, die von den Schülern mit großem Interesse verfolgt wurde. Auch Tage später hatten viele Kinder einzelne Szenen noch deutlich vor Augen. 

Schüler der 9.Klassen absolvieren ihr Betriebspraktikum

IMG 3566

Auch in diesem Schuljahr waren die Schüler der Klassen 9a und 9b zu ihrem Praktikum in vielen Betrieben der Region zu erleben. Nicht immer einfach den Arbeitsalltag zu bewältigen, aber für viele spannend und mit einigen neuen Erfahrungen verbunden. Manchmal auch ganz schön anstrengend! Ob es das frühe Aufstehen oder die ungewohnten Tätigkeiten waren…? Bei den meisten Schülern haben sich die Erwartungen erfüllt, einige konnten auch ihren Berufswunsch präzisieren. Für uns Betreuer, Herrn Schwartz und Frau Hüneburg, eine erlebnisreiche Zeit, weil wir euch einmal anders als in der Schule erleben durften. Habt ihr gut gemacht! Ein Dankeschön auch an die Betreuer in den Betrieben.

S. Hüneburg