• England 2019 2
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • beste Kl 9 small
  • Judo 2019 0009
  • Spendenlauf2018
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Kaeguru 2017 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Der KlarSichtParcours!

Klarsicht 2019 02Am 14.03.2019 fand in der MENSA der Regionalen Schule Waren/West eine Präventionsveranstaltung zum Thema Tabak und Alkohol statt.

Während des Parcours hatten alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen die Möglichkeit, sich über die Gefahren des Alkohol- und Tabakkonsums einen Eindruck zu verschaffen. Vier Stationen boten den Teilnehmern die Möglichkeit, Neues zu erfahren, ihre eigenen Erfahrungen mitzuteilen und sich selbst auszuprobieren. Die verständliche, altersgerechte Vermittlung half den Jugendlichen, das eigene Verhalten zu reflektieren und sie für eigene Schutzmechanismen zu sensibilisieren.
Der Film „Koma saufen“ bot den Schülerinnen und Schülern tiefgreifende Erkenntnisse zum Thema und brachte alle Teilnehmer zum Nachdenken!

Ein großes Dankeschön geht an die Akteure Frau Hammer (Sucht- und Drogenberatung), Frau Held, Frau Paetsch und Frau Rotermund (Schulsozialarbeiterinnen des CJD Nord).
Die alkoholfreien Cocktails am Ende der Veranstaltungen gaben allen Schülern die Gelegenheit, in Ruhe ins Gespräch zu kommen, um all die Eindrücke des intensiven Präventionstages zu verarbeiten.

Christine Grap, Schulsozialarbeiterin des CJD Nord, tätig in der Regionalen Schule Waren/West

Diese Stelle ist gefördert durch:

EU Sozialfonds links

 

 

 

 

 

 

Elternbrief zur Schulentwicklung in Waren West – JETZT GEHT’S UM UNS!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in der Stadt Waren wird seit gut einem Jahr diskutiert über die Entwicklung der Schulen in Waren - West. Jetzt geht es um Entscheidungen! Die nächsten gut vier Wochen bis zum 10.04.2019 (dem Tag der Abstimmung über den Nachtragshaushalt der Stadt Waren und damit auch über echte Investitionen in die Schulen in Waren / West) werden immens wichtig sein für unsere Schulen im Stadtteil.

Die dortigen Entscheidungen werden für viele Jahre gültig sein. Das heißt, wenn nicht jetzt in Größenordnungen investiert wird, finden wahrscheinlich auf lange Sicht keine echten Investitionen in größere Räumlichkeiten, mehr Platz für Lehrer und Schüler statt. Dann wird ein bisschen hier und ein bisschen da gemacht, aber ohne echten Gewinn für unsere Kinder und die Lehrer.

Unsere Forderungen auf einen Blick:

  • Die gewählten Stadtvertreter müssen sich ihrer Verantwortung für eine lebenswerte Stadt bewusst sein, zu der auch junge Familien und Kinder gehören sollen.
  • Es müssen die Rahmenbedingungen geschaffen werden, die eine ordentliche und zukunftsorientierte Schule möglich machen, unserer Ansicht nach nur über Neubau!
  • Die Schulen müssen mindestens entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen gestaltet und ausgestattet sein.
  • Die Schulen müssen genug Raum für Schüler und Lehrer zur Umsetzung neuer, innovativer und zeitgemäßer Konzepte haben.
  • Inklusion muss komplett gedacht werden.
  • Die Schulen müssen digital revolutioniert werden.

Wir müssen die Stadtvertreter dazu bewegen, endlich in Neubauten für die Schulen investieren zu wollen und dann die entsprechenden Vorgaben an die Stadtverwaltung Waren zu geben! Dazu brauchen wir dringend Ihre Unterstützung liebe Eltern und liebe Schüler!

Die Elternräte der Regionalen Schule Waren / West, der Grundschule „Käthe Kollwitz“, des Hortzentrums Waren West sowie vom Kita Elternrat Mecklenburgische Seenplatte haben sich am 12.03.2019 zusammengetan und werden mit diesen Forderungen in den nächsten Wochen überall präsent sein – Nordkurier, Wir sind Müritzer etc..

Seien Sie nächste Woche in den Stadtvertreter-Ausschüssen am 19.03.2019 (Mensa Waren West) und 20.03.2019 (Rathaussaal) jeweils um 18:00 Uhr dabei. Machen Sie mit uns Druck!

Seien Sie in den sozialen Medien aktiv mit Argumenten für Schulneubauten! Melden Sie sich zu Wort und geben Sie deutlich zu verstehen, was wir für unsere Kinder wollen!

Beteiligen Sie sich an Diskussionen im Stadtgebiet zum Thema Schulen!

Wir als Eltern müssen deutlich machen, was wir für unsere Kinder wollen. Wir müssen uns einmischen.

Die Stadtvertreter haben sich wählen lassen (und im Mai sind übrigens wieder Kommunalwahlen), Entscheidungen zum Wohle der Bürger unserer Stadt zu treffen.

Diese Bürger sind auch wir!

Ihr Elternrat der Regionalen Schule Waren / West

WK III weiblich beim Landesfinale Volleyball

Landesfinale VB 2019 02Nach einigen Jahren Pause hat es nun wieder ein Team unserer Schule bis zur Teilnahme am Landesfinale in Schwerin geschafft. Beim Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ haben sich die jungen Damen der WK III mit einem Sieg beim Bereichsfinale und einem zweiten Platz beim Regionalfinale diese Teilnahme verdient erkämpft.

Das es in Schwerin nicht einfacher werden würde, war allen Teilnehmerinnen klar, denn hier trafen die 9 besten Mannschaften aus MV aufeinander, um den Landesmeister der WK II zu ermitteln. Der Sieger stand ja eigentlich schon, mit dem Sportgymnasium Schwerin, vor Wettkampfbeginn fest und sie wurden dieser Favoritenrolle auch voll gerecht und werden unser Land dann beim Bundesfinale in Berlin vertreten.

Unsere Mädels hatten viel Spaß beim Turnier, konnten phasenweise gut mithalten und auch mal die Führung übernehmen, aber für einen Spielsieg hat es dann leider doch nicht gereicht.

Mit viel Erfahrung im Gepäck traten wir dann die Heimreise an und vom Gesang im Bus zu urteilen, waren wir die absoluten Sieger. Mal schauen, was dann 2020 so geht.

J. Borchwaldt

Backwettbewerb 2019

Backwettbewerb 2019 02Endlich war es soweit. Nach mehrmaligen Terminverschiebungen trafen sich die backfreudigen Teams zum diesjährigen „Waffelbackwettbewerb“. Sechs Teams aus den Klassen  8 – 10 traten an. Der Duft lockte noch einige Zuschauer an und es wurde eifrig verkostet.
Die Jury verteilte aber die Punkte gerecht  und es kam auf die Arbeitsweise und Sauberkeit, auf die Präsentation und auf den Geschmack an. 5 Jurymitglieder, der Schülerrat, Frau Grap und Frau Liedtke verteilten die Punkte.

Sieger wurden in diesem Jahr 2 Teams:

  • Gabi und Virgenie aus der Klasse 9b zusammen mit
  • Nicole und Sandeep aus der Klasse 10a

Auch den 2. Platz vergaben wir zweimal, an

  • Leonie und Kim aus der Klasse 8b und
  • Clemens und Johannes aus der Klasse 9b.

Das 2. Jungenteam aus der Klasse 9b, Benjamin und John, belegten den 3. Platz und das Team Hannes und Chris, Klasse 9b, schlugen sich wacker.
Allen Beteiligten ein großes Dankeschön, der Termin für die Siegerehrung wird noch bekannt gegeben und bis zum nächsten Jahr!

B. Liedtke

Schulmeisterschaften Rhythmische Sportgymnastik 2019

Gymnastik 2019 10Es ist eine feste Tradition, dass wir am Ende des Unterrichtes in der Sportgymnastik eine Schulmeisterschaft durchführen. In diesem Jahr fand unsere Schulmeisterschaft am 30. Januar 2019 statt. Insgesamt nahmen 26 Mädchen aus verschiedenen Klassenstufenteil und zeigten ihr Können. Im Unterricht hatten sie zuvor alle fleißig geübt, um für die Schulmeisterschaft fit zu sein. So gab es sehr schöne Übungen zu sehen. Alle Mädchen fieberten mit und spornten sich gegenseitig an. Schließlich wollte jeder im Wettkampf gut abschneiden.

Besonders lobenswert waren die Leistungen von Moja Schönfeld und Pauline Kisse aus der Klasse 6b. Sie erzielten mit ihrer Seilübung die höchste Wertung des Tages mit 9,6 Punkten von möglichen 10 Punkten. Beachtliche Ergebnisse konnten auch Alina Schengalz und Corinna Sterpu aus der Klasse 5b mit einer Wertung von 9,3 erzielen, zumal die Mädchen der 5. Klassen das erste Mal an dieser Schulmeisterschaft teilnahmen.

Leider waren die Mädchen der oberen Klassenstufen kaum vertreten. Deshalb ist es anerkennenswert, dass Lisa Amme und Kim Albrecht aus der Klasse 8b sich der Herausforderung stellten und ihre Reifenübung zeigten.

Alle Sportlerinnen gaben ihr Bestes und bestritten einen interessanten Wettkampf. Im nächsten Jahr werden sie sicher wieder dabei sein und gespannt auf die Bewertungen ihrer Kürübungen sein.

K. Schulz

Schulmeisterschaft Judo 2019

Judo 2019 0009Am 24. Januar 2019 fand die diesjährige Schulmeisterschaft Judo, unter bewährter, traditioneller Leitung des SKV – Judotrainers Max Mayer, statt.  Mit einer Rekordbeteiligung von 23 Schülern, aus den Klassen 8 bis 10, war diese Meisterschaft schon zu Beginn ein Erfolg. Gekämpft wurde bei den Jungen der Klassen 8 wieder am Boden und die Jungs der Klassen 9 und 10 kämpften im Stand. In insgesamt 26 Kämpfen, die alle sehenswert waren, wurde um den Titel des Schulmeisters bzw. um eine gute Platzierung und Spaß an der Freude gekämpft. Max Mayer, der die Kämpfe leitete und der selbst aktiver Judoka und Kampfrichter ist, zeigte sich in der Auswertung beeindruckt vom Kampfeswillen aller Teilnehmer und auch von der Qualität vieler Zweikämpfe. Wir bedanken uns bei Max und hoffen auf ein Wiedersehen auf der Matte im kommenden Schuljahr.

J. Borchwaldt