• Spruch 17 03 20
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • 50 Jahre small
  • alle Schueler
  • England 2019 2
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • Judo 2019 0009
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

„Kopf an Kopf-Lesen“ im Endausscheid zum Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Vorleser KL6Die 34 Teilnehmer unserer Schule waren nur ein Teil des bundesweiten Vorlesewettbewerbes des Jahres 2019/20. Damit machten sie nur einen geringen Anteil der jährlich rund 600 000 Vorleser in etwa 7 000 Schulen aus.
In spannenden Klassenausscheiden wurden die 5 besten Vorleser/-innen der Jahrgangsstufe 6 ermittelt. Dazu lasen die Teilnehmer sowohl eine Textstelle aus einem selbst ausgewählten Buch vor. Anschließend wurde ihnen eine weitere Textstelle aus einem ihnen vorher nicht bekannten Buch vorgelegt und sie trugen diese Textstelle dann ausdrucksstark vor.
Somit standen danach die 5 Klassensieger fest:

Kl. 6a     Nelly Radtke
Kl. 6b    Adrian Köppe
Kl. 6c     Danny Plückhahn
Kl. 6d    Mia-Sophie Reggentin
Kl. 6e    Avalon Denise Kiss

Im abschließenden Schulentscheid traten diese 5 Klassensieger sehr engagiert und vorbereitet in den Vorlesewettkampf. In der ersten Runde des Vorlesens vom Wahltext lagen alle Teilnehmer dicht beieinander. Erst in der zweiten Vorleserunde des unbekannten Textes stand der Sieger letztendlich fest: Nelly Radtke! Sie erkämpfte sich den Schulsieg und somit die Teilnahme am Regionalausscheid des Müritzkreises. Herzlichen Glückwunsch!!!

Jeder Klassensieger/in erhielt eine Urkunde von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung als Anerkennung für die erbrachte Leistung und außerdem einen Büchergutschein, der dankenswerter-weise vom Förderverein unserer Schule gesponsert wurde.

E. Draheim und D. Rodi

Volleyballer erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia“

Breichsfinale VB 2019 23Mit 4 Mannschaften beteiligte sich unsere Schule in diesem Jahr am Bereichsfinale des Bundeswettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“. In zwei Wettkampfklassen starteten jeweils zwei Mädchenteams und zwei Jungenteams. Das Motto lautete: „Spaß an der Freude“ und „Was geht, das geht“. Alle Mannschaften, die teilweise aus 3 Klassenstufen zusammengestellt wurden, mussten sich am Wettkampftag erstmals als Team finden, da sie in dieser Besetzung nie trainieren konnten. Am besten gelang es den jungen Damen der WK III, die in 4-er Besetzung, auf kleinerem Feld, spielten. 3 Mannschaften spielten sehr ausgeglichen um den Sieg und unsere Mädels hatten im Endergebnis, mit ein paar wenigen Punkten, die Nase vorn, erspielten sich den 1. Platz und werden uns am 14. Januar 2020 in Malchin beim Kreisfinale vertreten.

Die Jungs der WK III spielten zu Beginn etwas unkonzentriert, steigerten sich dann im Verlauf des Turniers und konnten mit Platz 3 fast zufrieden sein. Bei den Herren der WK II fing das Turnier sehr gut an, dann schlichen sich zu viele eigene Fehler ein und auch sie mussten sich mit Platz 3 zufrieden geben. Auch unsere jungen Damen dieser Wettkampfklasse spielten gut mit, konnten auch manche Spiele und Sätze gewinnen und landeten damit auf dem 4. Platz.

An dieser Stelle vielen Dank an unsere ehemalige Schülerin und Volleyballerin Antonia Kleversaat, die das Turnier als Schiedsrichterin begleitet hat. Alle Spiele waren sehenswert und einige Spielerinnen und Spieler werden wir ganz sicher auch im kommenden Jahr bei diesem Wettkampf wiedersehen. Vielen Dank und herzliche Glückwünsche!

J. Borchwaldt

Physik wieder außerhalb des Physikraumes

Physik ausserhalb 2019 0002Am 6.12 2019 fuhr der Wahlpflichtkurs Physik, Klasse 10 nach Warnemünde, ins Institut für Informatik und Elektronik. Herr Nicolaisen und Herr Nima Zahruei nahmen uns in Empfang. Mit Dioden, Widerständen und dem Arduino R3 Mikrocontroller programmierten die Schüler eine Ampelschaltung und waren schöpferisch in der Musikbranche tätig. Die Ohren und der Kopf waren stark belastet, aber es wurde sehr viel Neues gelernt.

Von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr, am Freitagnachmittag, ich war von allen 10 Teilnehmern total begeistert. 17.30 Uhr rollte unser Zug in Waren ein und wir konnten ins Wochenende starten.

B. Liedtke, Kursleiterin

Hinweis zur Imbissversorgung

Ab 09.12.2019 wird unser Frühstücksangebot bunt!bratwurst

Montag:           Brötchen mit Wiener

Dienstag:         belegte Brötchen

Mittwoch:         Brötchen mit Boulette

Donnerstag:     belegte Brötchen

Freitag:            Brötchen mit Wiener

Kreisjugendsportspiele Schwimmen 2019 in Röbel

Eine kleine Schwimmergruppe von 5 Schülern unserer Schule nahm in diesem Jahr an den Kreisjugendspielen im Schwimmen teil. Henning Jahns, Alwin Haug, Hendrik Büchner sowie Allison Piske und Maxima Runge haben im Vorfeld dieses Schwimm-wettkampfes fleißig trainiert. So konnten sie tolle Erfolge erzielen und sich mit  guten Platzierungen im sehr großen Starterfeld behaupten. Viele Medaillen waren das Ergebnis dieser Schwimmer.
So konnte Henning Jahns mit einer sehr guten Zeit von 1:14,7 min. in 100 m Freistil punkten. Allison Piske hatte mit 7 Wettkampf-strecken das höchste Pensum zu bewältigen, gefolgt von Hendrik Büchner, Maxima Runge und Alwin Haug. Ein starkes Duell gab es zwischen Allison und Maxima auf der 100 m Brust-Strecke. Hier entschied ein ganz knapper Zeit-unterschied den Zieleinlauf. (Maxima 1:54,09 min und Allison 1:54,15 min).

Am Ende des Wettkampfes waren alle geschafft, aber auch glücklich mit den Ergebnissen von insgesamt 12 Gold-, 5 Silber- und 3 Bronzemedaillen und weiteren guten Platzierungen.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu diesen Ergebnissen und wünschen ihnen für das weitere Training viel Erfolg.

K. Schulz

KJS Schwimmen 2019 1 KJS Schwimmen 2019 2