Tagebuch Skilager 3.Tag (2014)

Dienstag, 14.01.2014

Frau Holle hat uns erhört. Zum Zeichen ihrer Kenntnisnahme sendet sie uns seit den frühen Morgenstunden Schnee. Ruck zuck verwandeln sich grüne Almen (im Allgäu sagt man Alpe) in weiße Zauberwinterlandschaften.

Heute erweitern wir unseren Aktionsradius. Auf dem Programm stehen der Pflugbogen sowie der Übergang in den Parallelschwung. Auf einer blauen Übungspiste wird in vier Leistungsgruppen mit Eifer und Teamgeist gefahren, gelacht und gefallen. Nach zwei Übungsstunden kommen alle Skischüler die Piste im Schneepflug hinunter und per Schlepplift wieder hinauf. Der Schneefall wird heftiger. Die letzten braunen Stellen auf dem Hang verschwinden- leider zu spät für die eine oder andere weiße Skihose. Zum Mittag gibt es Nudeln ala Bolognese mit Salat an Knoblauch. Die Kleinsten haben den größten Appetit und verlangen Nachschlag. Die geplante Mittagspause wird in einer demokratischen Mehrheitsentscheidung gekürzt. Alle wollen auf die Bretter. Erstmals wagen wir uns an die gefürchtete rote Abfahrt. Nur eine verschwindend kleine Minderheit erreicht den Übungshang ohne Zwischenstopp im Schnee. Die Temperaturen sinken und der Wind nimmt zu. Brillen und Helme vereisen. Trotz aller Widrigkeiten wird bis zum Ende des Liftbetriebes weitergeübt. Vollzählig, ohne Verletzungen und stolz wie Bolle beenden die mecklenburger Skischüler ihren zweiten Skitag. Aufgrund des starken Schneefalls haben wir eine sehr schlechte Datenverbindung und können leider keine Bilder hochladen.

Liebe Grüße aus dem verschneiten Oberallgäu.

Das Team der Skilehrer

  • P1040206
  • P1040209
  • P1040210
  • P1040211
  • P1040212
  • P1040213
  • P1040214
  • P1040216
  • P1040217
  • P1040218
  • P1040219
  • P1040220
  • P1040221
  • P1040222
  • P1040225

Simple Image Gallery Extended