• 50 Jahre small
  • alle Schueler
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Kaenguru2019 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • England 2019 2
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • Judo 2019 0009
  • Spendenlauf2018
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Landeswettbewerb der besten Vorleser 2016

Vorleser 1Seit vielen Jahren hatte unsere Schule, wieder die Chance, einen Teilnehmer zum Landeswettbewerb der besten Vorleser zu schicken, Sophie Spengler aus der Klasse 6 d der Regionalen Schule Waren/West. Am 3. Mai 2016 fand dieser in Schwerin im Schleswig-Holstein-Haus statt. Es nahmen 15 Schülerinnen und Schüler aus ganz Mecklenburg/Vorpommern daran teil, die Siegerinnen und Sieger der Vorlesewettbewerbe ihrer Schulen, Städte und Gemeinden. Laut Aussage eines Jurymitgliedes haben über 6000 Schülerinnen und Schüler an den Vorausscheidungen teilgenommen. Nach der Begrüßung durch Vertreter des Ministeriums, teilnehmenden Buchhandlungen und der Vorstellung der Jury wurde die Reihenfolge ausgelost.

Sophie zog zu ihrem Kummer die Nummer 1 und musste so gleich beginnen. Jeder Teilnehmer hatte eine 3 minütige Leseprobe vorbereitet aus einem Buch seiner Wahl und vorab wissenswertes über das Buch berichtet. Die Aufregung war groß, aber alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sehr gut vorbereitet. Es gab für den Zuhörer keine Niveauunterschiede- eine schwierige Entscheidung für die Jury!

Die Thematik der ausgewählten Bücher war sehr unterschiedlich: Liebe, Freundschaft, Erlebnisse mit Tieren, schulische Probleme, aber auch die Flüchtlingsproblematik und der Umgang mit dem Tod. Eine breite Palette von Märchen, Romanen, Sagen, Science Fiction… heiter, lustig, nachdenklich…, voller Magie und Spannung.

Danach wurde bei Beibehaltung der Reihenfolge 2 Minuten aus einem unbekannten Buch vorgelesen und Sophie war wiederum die Erste. Voller Konzentration waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei und die Anspannung waren ihnen anzusehen.

Nach einer halbstündigen Pause, in der die Jury die schwierige Aufgabe hatte, die Beste oder den Besten zu ermitteln, der zum Bundeswettbewerb nach Berlin fährt, nutzten die Teilnehmerinnen, Teilnehmer und mitgereisten Eltern, Lehrerinnen, Lehrer und Gäste die Zeit um eine Kaffeepause zu machen.

Die Jury wird es wahrlich schwer gehabt haben, eine Entscheidung zu treffen - alle waren gut. Aber es kann eben nur eine/ einer sein. Und auch wenn Sophie nicht weitergekommen ist, so war doch die Teilnahme am Landeswettbewerb schon ein bedeutender Schritt und ein bleibendes Erlebnis.

Ein großes Dankeschön geht an Sophie für ihr Engagement!

G. Doering

Vorleser 2