Theaterbesuch der 9. Klassen in Neustrelitz

Theater Kl9Am 09.01.2020 fuhren die Schüler der 9. Klassen nach Neustrelitz ins Theater. Sie sahen das Stück von Lutz Hübner: „Das Herz eines Boxers“.
Das Stück spielte in der heutigen Zeit. Es ging um einen Generationskonflikt. Alte Generation traf auf junge Generation mit ihren Vorurteilen. In dem Stück lernten sie sich gegenseitig zu akzeptieren und zu helfen. Es gab ein happy end mit einem offenen Ende. Mehr möchten wir nicht verraten, falls jemand von Euch das Stück sehen möchte.
Toll war auch, dass wir uns, nachdem wir das Stück gesehen hatten, mit den Schauspielern zu einer offenen Gesprächsrunde trafen. Wir konnten Fragen stellen und die Schauspieler beantworteten sie.

„Wie sind sie zu dem Beruf gekommen?“, das war eine Frage, die gestellt wurde. Die Antwort war überraschend. Er brauchte 2 Jahre, bis ihn eine Schauspielschule angenommen hat. Man muss ein klares Ziel vor Augen haben. Eine weitere Frage war „Wie lange braucht man zur Vorbereitung des Stückes?“. In unserem Stück waren es nur ca. 6 Wochen. Es spielten nur 2 Schauspieler mit. Leider mussten wir dann los, weil unser Bus fuhr.
Von beiden 9. Klassen waren viele Schüler das erste Mal in einem Theater und von vielen kam ein positives Feedback.

Nele Müller Kl. 9a