• Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Kaeguru 2017 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Lesen macht stark smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sportvergleich Kl5 2015 10 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8 smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Schuljahresabschluss an der Regionalen Schule Waren/West

Unsere Besten

Vor einigen Tagen erhielten unsere Schüler der 5. - 9. Klassen ihre Zeugnisse. Froh und glücklich die einen, etwas gespannt oder auch enttäuscht die anderen.

Bereits vor einer Woche haben nach den mündlichen Prüfungen 46 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen ihre Zeugnisse zur Mittleren Reife erhalten. Das beste Ergebnis erzielte Jannes Prinz aus der Klasse 10a.

Bei der Zeugnisausgabe am 21.07.2017 konnten wir weitere 46 Schülerinnen und Schüler der 5. – 9. Klassen, die sehr gute und gute Ergebnisse erzielten, auszeichnen und in die Ferien entlassen.

Unsere besten Schülerinnen kommen aus den 6. Klassen, Clara Kisse und Leonie Shereen Preiß mit einem Durchschnitt von 1,0! Wir sind stolz auf euch!

Auch alle anderen erreichten tolle Ergebnisse mit Durchschnitten bis 1,5 bzw. 2,0 in den oberen Klassen. Diese Leistungen sollten für alle anderen Schülerinnen und Schüler Ansporn sein.

Wir gratulieren euch zu diesen Ergebnissen recht herzlich und wünschen euch auf den verschiedenen Wegen weiterhin viel Erfolg.

Allen Schülerinnen und Schülern und deren Eltern sowie meinem Kollegium wünsche ich erholsame Sommerferien.

S.Hänsel
(Schulleiterin)

Besten 2017

Merken

Merken

Projekttage 2017

Die Redakteure der Schülerzeitung BLICKPUNKT9 waren während der Projekttage für Euch unterwegs, um von den Aktivitäten zu berichten. Viel Spaß beim Lesen und Bilder anschauen!

Die Redaktion

Abschluss der 10. Klassen

IMG 0060Am Freitag erhielten nach zahlreichen mündlichen Prüfungen 46 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen ihre Zeugnisse zur Mittleren Reife. Aufgeregt, schick gekleidet und gut vorbereitet für den Dank an ihre Eltern, Klassenleiterinnen und Lehrer warteten sie auf die Übergabe der Zeugnisse im Bürgersaal. Doch bevor es soweit war, mussten sich die Jugendlichen einen Ausblick auf die Zukunft in meiner Festrede anhören.

Sehr gespannt und stolz nahmen 7 Schülerinnen und Schüler ihr Zeugnis mit einem Prädikat unter 2,0 entgegen. Das beste Ergebnis erzielte Jannes Prinz aus der Klasse 10a mit einem Durchschnitt von 1,25. Ein Superergebnis! 11 weiteren Mädchen und Jungen konnte ein Zeugnis mit dem Prädikat "gut" ausgehändigt werden.

Wir gratulieren Euch dazu nochmals recht herzlich. Wir wünschen unseren Ehemaligen alles Gute und viel Erfolg für ihren weiteren Weg in das Berufsleben oder eine weitere schulische Ausbildung.

Habt Mut für Neues und neue Herausforderungen in unserer individualistisch ausgerichteten Gesellschaft und besinnt Euch Eurer Werte wie Selbstverwirklichung und Selbstverantwortung!

S. Hänsel
(
Schulleiterin)

Achtung Auto!

Achtung Auto 2017Im Rahmen der Verkehrserziehung fand dieses Projekt erneut bei allen Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 5 Anklang. Es wurde wieder in enger Zusammenarbeit mit dem ADAC durchgeführt und soll dazu beitragen, die Kinder zur eigenverantwortlichen Teilnahme am Straßenverkehr zu befähigen.

Diesmal lernten sie, dass nicht nur der Mensch seinen schnellen Lauf nicht auf Anhieb stoppen kann, um stehen zu bleiben, sondern dass es diesen sogenannten Anhalteweg auch bei Fahrzeugen gibt. In einfachen, aber wirkungsvollen Versuchen fanden sie heraus, von welchen Faktoren es abhängt, wie lang oder kurz dieser Anhalteweg sein kann. Dabei erarbeiten sie unter Anleitung des Moderators die Begriffe „Reaktionsweg“ und „Bremsweg“.

Dann wurde es spannend. Die Kinder sollten einschätzen, an welcher Stelle der Moderator mit dem ADAC-Pkw aus der Geschwindigkeit von 30 km/h zum Stillstand kommt. Jeder erhielt dazu einen Pylon, den er an der geschätzten Stelle am Straßenrand platzieren sollte. Nachdem der Moderator die Notbremsung eingeleitet hatte, mussten die meisten Kinder mit Erstaunen feststellen, dass sie sich verschätzt hatten und im Ernstfall nicht in Sicherheit gewesen wären. Abschließend erhielten sie die Möglichkeit, als Mitfahrer die Situation einer Notbremsung bei 30 km/h zu erleben, wobei ihnen auch die Notwendigkeit der richtigen Sicherung im Auto vor Augen geführt wurde, denn sie konnten am eigenen Leib spüren, wie der Gurt sie „hält“.

Obwohl das Wetter bei diesem Projekt unter freiem Himmel nicht bei jeder Klasse mitspielte, waren die meisten Kinder eifrig und aufmerksam bei der Sache und gelangten so zu wichtigen Erkenntnissen – zur eigenen Sicherheit.

K. Hoffmann

Gold, Silber und Bronze für unsere Leichtathleten

LA Meisterschaft 2017 04Am 29. Juni trafen sich 566 Leichtathleten des Großkreises Mecklenburger Seenlandschaft, um die Besten der Besten zu ermitteln, um Medaillen und Pokale zu erringen. Aus unserer Schule waren am Start Leonie Preiß, Hannes Seifert, Annemarie Arndt und Antonia Kleversaat. Beim 75m Sprint hatte Annemarie ganz starke Konkurrentinnen, schaffte es aber wieder, sich auf den letzten Metern durchzusetzen und errang so die Goldmedaille. Im Weitsprung konnte sie dann mit dem 3. Platz eine weitere Medaille in Empfang nehmen.

Auch Leonie konnte beim Weitsprung mit 4,18m die Silbermedaille erkämpfen und zum Sieg fehlten lediglich 4cm. Beim 75m Sprint musste sie sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen, wie auch Hannes Seifert, dem auch beim Weitsprung nur wenige Zentimeter fehlten. Antonia hat wieder gekämpft, vordere Platzierungen erreicht, aber auch ihr fehlen nur Zentimeter und Zehntel bis zu den Medaillenplätzen.

Herzlichen Glückwunsch!

J. Borchwaldt

Leichtathleten übertreffen alle Erwartungen

LA Bereichsm 2017 0007Mit einer kleinen Gruppe von 5 Wettkämpfern ging unsere Schule am 17. Juni bei den Bereichsmeisterschaften der Kinder – und Jugendspiele in Waren an den Start. Das Ergebnis war überragend, denn alle 5 Starter haben sich in allen Disziplinen mit ihrer Leistung für das große Kreisfinale am 29. Juni in Waren qualifiziert. Leonie Preiß sicherte sich in der WK 5 jeweils den ersten Platz im Sprint und im Weitsprung und das gleiche Ergebnis hat Hannes Seifert in der WK 7 aufzuweisen. Annemarie Arndt lief in der WK 8 wiederholt allen anderen Läufern davon und auch im Weitsprung gelang ihr Platz 2. Antonia Kleversaat konnte sich in den Disziplinen Kugelstoß, Weitsprung und Sprint für den Endkampf qualifizieren. Der Pechvogel des Tages war Lucas Gütschow in der WK 9. Er verletzte sich beim Weitsprung und konnte dann an keinem weiteren Wettkampf teilnehmen. Obwohl es sich beim Weitsprung auch für das Kreisfinale qualifizierte, wird ein Start wohl leider nicht in Frage kommen. Toller Wettkampf, allen Athleten herzlichen Glückwunsch und wir drücken die Daumen für das Kreisfinale am 29. Juni.

 J. Borchwaldt