• 3 advent 0018
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Mensa West smal SantaMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Schule Ansicht Neu Small. mit WichtelMerkenMerken
  • Kaeguru 2017 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Team Kl7 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sport Kl5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8 smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Mit einem Punkt die Sensation verpasst

Volleyball Dez 2017 41Am 13. Dezember spielten 3 Teams unserer Schule beim Bereichsfinale Volleyball „Jugend trainiert für Olympia“ um die begehrten Tickets zum Kreisfinale nach Malchin. Nachdem die Jungen der Wettkampfklasse III den 1. Platz errungen hatten, folgten gleich die Jungs der WK II mit Platz 1 und in der letzten Begegnung des Tages kämpften unsere Mädels der WK II auch im Finale um den Sieg, den sie nur um einen Punkt gegen Rechlin verpassten.

Die Jungen der WK III taten sich anfangs etwas schwer, ihr Können auszupacken, spielten verhalten mit vielen Eigenfehlern und wurden erstmal Staffelzweiter. Im Kampf um den Einzug ins Finale setzten sie sich dann spielerisch durch und zeigten im Finale, zu welcher Leistung sie fähig sind und erkämpften Platz 1.

In der WK II gelang den Jungs in ihrer Staffel problemlos der Staffelsieg. Auch um den Einzug ins Finale spielten sie ruhig und überlegen. Nur im Finale kam dann das Zittern, Unkonzentriertheit mit eigenen Fehlern, aber letztendlich erspielten sie sich den verdienten Sieg.

Die Mädels der WK II überraschten, nach anfänglichen Startschwierigkeiten, mit einer Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel und zogen auch als Staffelsieger in die nächste Runde. Auch hier konnten sie überzeugen und sie standen im Finale. Es wurde um jeden Punkt auf beiden Seiten hart gekämpft. Den ersten Satz verloren unsere Mädels ganz knapp, steigerten sich im 2. Satz, der Sieg war zum Greifen nah und scheiterte dann doch an einem Punkt.

Herzlichen Glückwunsch Mädels und Jungs und allen Teilnehmern beim Kreisfinale im Januar in Malchin viel Erfolg.

 
J. Borchwaldt

Lotsentag im Schuljahr 2017

Im November fuhren alle aktiven Schülerlotsen mit dem Zug nach Rostock-Warnemünde. Im Marine Science Center konnten 12 Robben beim Verhaltenstraining, Schwimmen, Spielen und Faulenzen beobachtet werden. Forschungsstudenten berichteten während der Führungen von ihrer interessanten Arbeit und stellten viele Vergleiche über menschliche und tierische Wahrnehmungen an. So konnte ein großes Verständnis für diese europaweit größte Robbenbeobachtungsstation bei allen Beteiligten erreicht werden. Natürlich gab es auf dem Rückweg noch ein wenig Freizeit, um in Warnemünde auf Erkundung zu gehen.

Der Ausflug war ein Dankeschön an die Verkehrshelfer unserer Schule für ihre ehrenamtliche Arbeit. Finanziert wurde der Tag von der Landesverkehrswacht MV, der Ortsverkehrswacht Müritz e.V. und dem Förderverein der Regionalen Schule Waren/West.

Frau Holz

IMG 20171109 105110 IMG 20171109 121449 IMG 2954 1

Halloween-Party 2017

Halloween 2017 0001Am Freitag, den 13. Oktober, fand die diesjährige Halloween-Party statt. Für alle ca. 100 Beteiligten ein großer und vor allem gruseliger Spaß! Die Mensa war geistreich dekoriert und die Schüler und Schülerinnen hatten sich furchterregend gekleidet. So waren unter anderem viele Hexen, Geister und Vampire auf der Tanzfläche zu finden. DJ Ronny sorgte für tolle Musik, die den einen oder anderen ordentlich ins Schwitzen brachte. Zudem hatten die Schülerinnen der Klassen 7-9 verschiedene Party-Spiele vorbereitet. Vielen Schülerinnen und Schülern wird dieser Nachmittag aber sicher auch wegen der leckeren Schoko-Obst-Spieße von den Schoko-Brunnen in bester Erinnerung bleiben.

Ein großes Dankeschön geht an DJ Ronny, die Lehrer und die Schüler, ohne deren Unterstützung diese Party nicht so gelungen wäre.

Frau Muske

Deeskalationstraining der 5. Klassen

Deeskalationstraining 2017 0005Am 11. und 12. Oktober fand für die neu zusammengesetzten 5. Klassen ein Deeskalationstraining durch das IGSK in der Turnhalle statt. Hierbei wurde besprochen, wie es gelingt eine erfolgreiche Klassengemeinschaft zu werden. Schlagwörter waren dabei beispielsweise Akzeptanz, Respekt, gegenseitige Hilfe oder auch Fairness. Daran müssen die Klassen jetzt ständig weiterarbeiten, um sich zu einem tollen Team zu entwickeln.

Alle waren sich einig, dass Spaß aber auch auf keinen Fall zu kurz kommen sollte! Verschiedene Gruppenspiele rundeten das Training ab und sorgten bei den Schülern und Schülerinnen für viel Begeisterung!

Frau Muske

Der neue Schülerrat wurde gewählt

Nach vorgeschriebenen Regeln wurde die Wahl durchgeführt. Die Kandidatenliste wurde mit 8 Kandidatenvorschlägen abgeschlossen und im Block, ohne Gegenstimme, gewählt.

Der neue Schülerrat setzt sich wie folgt zusammen:

Schülersprecher Ronald Jahnke Klasse 9c
erster Stellvertreter Laura Stemler
Klasse 8b
zweiter Stellvertreter William Maerten Klasse 9a
weitere Mitglieder Pepe Westphal Klasse 7a
Leonie Rosa Klasse 9b
Lennart Müller Klasse 8b
Felix Hofer Klasse 7a
Marcel Himm Klasse 7b

Somit sind Ronald, Laura, William und Pepe die Vertreter der Schülerinnen und Schüler in der Schulkonferenz!

Herzlichen Glückwunsch!

"Alle satt?"

Alle sattAm 18. September fanden sich alle 6. und 7. Klassen, zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen voller Neugier in der Turnhalle ein um einem Theaterstück zu lauschen, welches ein Thema aus dem alltäglichen zeigte. Marie, eine der Hauptdarstellerinnen, setzt sich für die hungernden Menschen auf der Welt ein. Zusammen mit Lucky, ihrem Schulfreund, klaut sie noch essbare Lebensmittel aus dem Müll eines Supermarktes. Sie selbst lebt in einer reichen Gesellschaft, weiß aber genau, wie es ist, arm zu sein. Eines Tages nehmen die beiden an einer Weltrettungsaktion teil und kommen dabei Luckys Mutter auf die Schliche. Diese versucht, im Ausland den Kleinbauern das Land wegzunehmen, um von dem Ausbau ihrer Apfelplantagen finanziell zu profitieren. Marie und Lucky nehmen den Kampf um die Gerechtigkeit auf und siegen.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Theaterstück, das uns vor allem eine wichtige Information wohl nicht so schnell wieder vergessen lässt: Täglich sterben etwa 16.500 Kinder weltweit an Hunger und Durst, das sind ungefähr 660 Schulklassen!

Vielen Dank an alle Schauspieler/innen, die uns nicht nur ein paar lustige Momente bescherten, sondern auch zum künftigen Nachdenken über unser eigenes Handeln gegenüber Lebensmitteln anregten.

Klasse 7b

Merken

Merken

Merken

Merken